fbpx

Zuerst das Zeichnen, dann die Dose

Creativeworld

Graffiti sprayen in einem Kurs lernen? Das hört sich erstmal verrückt an. Zum einen ist es in der Regel illegal, Häuserwände und Züge zu besprühen, zum anderen ist Graffiti fest in der Hip-Hop-Kultur verwurzelt, deren Vertreter sich eher auf Jams treffen und breakdancen als den Marker am Flipchart suchen. Und doch: In Nürnberg kann man nicht nur sprayen lernen, sondern auch die dazu nötigen Grundlagen wie Sketchen oder den Umgang mit Mixed Media-Techniken. Ein Angebot, das als Workshop auch im Fachhandel funktionieren kann. Carlos Lorente ist Gründer der Style Scouts Akademie in Nürnberg, er ist Mediengestalter, Kommunikationswirt und leidenschaftlicher Graffiti-Künstler. Da er sich in den 90er Jahren in der bayrischen Provinz alle Techniken selbst erarbeiten musste, gibt er sein Wissen heute gerne weiter. Mit einem Team von Künstlern und Pädagogen bietet er verschiedenste Kurse an: Für Schulen, Bildungsträger und Unternehmen mit Teilnehmern aller Altersklassen und Vorbildung. „Als Graffiti-Akademie geben wir sowohl einen historisch-kulturellen Einstieg in diese spannenden Kunstform als auch praktische Tipps zu den Tools und Techniken“, erklärt Carlos Lorente seinen Ansatz. Zusammen mit dem Urban-Art-Künstler Bond Truluv gestaltete er …

Weiterlesen…

Komplettset des Jahres: Marabu Soft Linol

Creativeworld

Linoldruck ist ein traditionelles Handwerk, aber mit dem Produkt “Soft Linol Textil Print & Colouring” von Marabu können auch Anfänger die beliebte Hochdrucktechnik neu entdecken. Es wurde speziell für die individuelle Gestaltung von Kleidung, textilen Accessoires und Wohntextilien entwickelt. Das Ergebnis überzeugte die Jury des Creative Impulse Awards so sehr, dass sie auf der Creativeworld den ersten Platz in der Kategorie “Komplettset” an das innovative Druck-Erlebnis verliehen. So macht Textildesign Spaß: Das Set „Soft Linol Textil Print & Colouring“ von Marabu umfasst die speziellen Farbsorten Textil Print und Textil Aquarelle sowie eigens entwickelte Werkzeuge und Materialien – für unzählige neue Techniken und Kombinationsmöglichkeiten.   Für die Jury waren das moderne Design und die leichte Verständlichkeit der Anwendung ausschlaggebend, denn auch dem ungeübten Künstler gelingen mit diesem Produkt eindrucksvolle Ergebnisse. Angesagte T-Shirts, Aufnäher und sogar ganze Stoffbahnen sind nun selbst schnell und einfach in modernem Design hergestellt. Jury-Mitglied Peter Nowotny, Vorstand Art Creativ, fasst zusammen: „Beim Komplettset geht es um ein altes, traditionelles Hobby in neuem Gewand. Uns hat das Produkt Soft Linol Textil Print & Colouring überzeugt, da speziell durch …

Weiterlesen…

Mit Workshops Kunden binden und neue finden

Creativeworld

Wie kann sich der Kreativ-Fachhandel behaupten, wie Kundenkontakte pflegen und neue Kunden begeistern? Am Beispiel eines Handlettering-Workshops erfahren Sie mehr über erfolgreiche Events zur Kundenbindung und erhalten praktische Tipps zur Durchführung. Wer heute ein Schreibwaren-Geschäft betreibt, steht vielen Anforderungen gegenüber, die nicht nur mit dem Sortiment und dem Kundenservice zu tun haben. Es gibt die Konkurrenz des Online-Handels, die saisonalen Angebote der Discounter beispielsweise beim Schulbedarf und die sinkende Bereitschaft von potenziellen Kunden, für gute Beratung und qualitativ Hochwertiges auch mal einen höheren Preis zu zahlen. Eine gute Idee, diesen Umsatzhemmern entgegenzuwirken, sind Events zur Kundenbindung. Dabei soll es nicht nur um den guten Draht zwischen Geschäft und Kunde gehen, sondern der Besuch der Kundin oder des Kunden kann gezielt mit dem Sortiment und der Beratung verknüpft werden. Am vergangenen Wochenende organisierte Svenja Nickel von Schreibwaren Ellinger im hessischen Taunusstein ein solches Kundenevent, einen Handlettering-Workshop mit Bloggerin Franziska Deißler von diekunstliebe.de. Svenja und Steffen Nickel haben das alteingesessene Fachgeschäft 2018 von Helga und Adolf Ellinger übernommen, die es erfolgreich über 40 Jahre geführt hat. Beim Handlettering werden Buchstaben nicht geschrieben, …

Weiterlesen…

Kinderbüro verteilt Kreativ-Material

Creativeworld

In diesen Tagen bedienen sich Betreuer, Ehrenamtliche und Erzieherinnen nach Herzenslust an den von Ausstellern der Creativeworld gespendeten Bastelsachen, Stiften, Pinseln und vielem mehr. Sie kommen Kindern und Jugendlichen zugute, die kreativ damit arbeiten, eine Ausstellung gestalten und besondere Werke sogar für einen wohltätigen Zweck verkaufen. Kinder stecken voller kreativer Ideen: Sie malen, kleben, schneiden gern und basteln die eindrucksvollsten Objekte. So werden aus Pappkartons Häuser, aus Papierrollen Raketen oder aus Einwegflaschen Einhörner. Leider kann sich nicht jede Einrichtung für Kinder und Jugendliche im Rhein-Main-Gebiet hochwertiges Bastelmaterial und kreative Werkzeuge leisten. Deshalb liegt den Messeverantwortlichen der Creativeworld und dem Frankfurter Kinderbüro die jährlich stattfindende Spendenaktion so am Herzen. Seit zehn Jahren werden ausstellende Firmen aufgerufen, ihre Kreativprodukte nach der Messe für den guten Zweck abzugeben. Karl-Heinz Hartmann, Event Manager und Leiter HQ Services, begrüßt die Aktion: „Wir von STAEDTLER geben Kindern gerne die Möglichkeit, mit unseren Produkten ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen und sich Tag für Tag mit Kreativität zu beschäftigen. Das ist wichtig für ihre Entwicklung und wichtig für ihren weiteren Lebensweg, weil unsere digitalisierte Welt davon profitieren wird, wenn …

Weiterlesen…

Dremel Stylo: das kreative Werkzeug des Jahres

Creativeworld

Mit dem Creative Impulse Award in der Kategorie Werkzeug wurde auf der Creativeworld 2019 der “Dremel Stylo+” ausgezeichnet. Das Multifunktionswerkzeug eignet sich für eine Reihe verschiedener Anwendungsmöglichkeiten wie Schnitzen, Gravieren, Polieren, Reinigen und Schleifen. Der Innovationspreis der Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche wird von der Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem bit-Verlag ausgelobt. Der Dremel Stylo+ zeigt, wie ein Produkt den Weg vom Heimwerkerbedarf zum Kreativbereich in perfekter Weise meistert. Das kleine, filigrane Werkzeug lässt sich wie ein herkömmlicher Stift halten und gibt Anwendern einen festen, sicheren Halt für eine optimale Handhabung. Das Multifunktionswerkzeug bietet von Gravieren bis Schnitzen auf verschiedensten Oberflächen wie Glas, Holz, Leder, Stein oder Metall alles, was sich Heimwerker und kreative Bastler von einem solchen Tool wünschen.   Die Jury war von der praktischen Arbeit mit dem Dremel Stylo+ sofort begeistert, wie es DIY-Expertin und TV-Moderatorin Martina Lammert beschreibt: „Mit dem größeren Multifunktionswerkzeug von Dremel habe ich schon sehr viel gearbeitet und war immer zufrieden. Der Dremel Stylo+ hat daher mich und auch die anderen Jurymitglieder schnell überzeugt, da viele die Arbeit damit kennen. Was den Ausschlag …

Weiterlesen…

Sketchbook statt Fotos: Alicia Aradilla auf der Reise

Creativeworld

Alicia Aradilla ist Grafik-Designerin mit zwei großen Leidenschaften: Reisen und Aquarell-Zeichnungen. Um beides zu verbinden, startete sie ein ungewöhnliches Projekt: In einem Jahr bereiste sie mehr als ein Dutzend Länder und verewigte stimmungsvolle Landschaften, beeindruckende Orte und bekannte Sehenswürdigkeiten in ihren Skizzenbüchern. Es ist der zweite Tag der Creativeworld 2019 in Frankfurt am Main. Die Gänge in Halle 4 sind voller Besucher, an vielen Ständen zeigen Künstler und Experten, wie neue Werkzeuge eingesetzt werden können oder mit welchem Material ein bestimmter Effekt erzeugt wird. Mittendrin ist der Messestand von Nevskaya Palitra, einem Hersteller von hochwertigen Künstler-Aquarellfarben aus St. Petersburg. Angekündigt ist die Spanierin Alicia Aradilla, die mit ihrem Reiseprojekt über 60.000 Instagram-Follower für sich gewinnen konnte. Vor jeden Ort oder jedes Bauwerk, das sie skizzierte, hielt sie das Sketchbook mit der Aquarellzeichnung zum Vergleich. Hunderte Fotos sind so entstanden und zeigen zugleich die Schönheit der bereisten Länder und die Kunstfertigkeit von Alicia. Nachdem sich eine Menschentraube um ihren Tisch gebildet hat, beginnt sie zu zeichnen: Urquhart Castle am Loch Ness in Schottland, diesmal ohne direkt am Ufer zu sitzen. Sie …

Weiterlesen…

Das kreative Produkt des Jahres

Creativeworld

Die „myboshi Lieblingsfarben“ haben das Rennen um das beste, neue Kreativprodukt gemacht und wurden auf der Creativeworld 2019 mit dem Creative Impulse Award ausgezeichnet. Zahlreiche eingereichte Produkte begeisterten die Jury auf den ersten Blick, andere mussten erst ausprobiert und genauer in Augenschein genommen werden. Lesen Sie hier, warum die natürlichen Färbemittel von „myboshi“ sofort überzeugten. Mit dem Siegerprodukt, den innovativen „myboshi Lieblingsfarben“, wird das Färben mit natürlichen Färbemitteln zum Kinderspiel. Bisher war das Färben mit Naturfarben aufwändig, beschaffungsintensiv und langwierig. Mit der Neu-Entwicklung werden die Farben portabel, kurzweilig, nachhaltig und kinderleicht kombinierbar.   Die Jury war von dem Produktkonzept schnell begeistert, wie Designerin und Jurorin Silke Bosbach zusammenfasst: „Wir haben das Produkt Lieblingsfarben von Myboshi zum Sieger gekürt, da es sehr gut durchdacht ist und mehrere Aspekte vereint. Es ist gut kombinierbar, man kann es mitnehmen und auch gut verschenken – außerdem spielt der ökologische Faktor eine entscheidende Rolle. Es ist unserer Meinung nach unter allen Einreichungen heraus gestochen.“

Weiterlesen…

Film: Das war die Creativeworld 2019

Creativeworld

Wow, was für eine Messe! Die Creativeworld ist gestern zu Ende gegangen und hat unheimlich viel Spaß gemacht. In den Messehallen war jede Menge los: Zusammen mit den Messen Paperworld und Christmasworld zog der wichtigste, internationale DIY-Branchentreff 87.000 Besucher aus 161 Ländern auf das Frankfurter Messegelände.

Weiterlesen…

Wie der Einkauf zum Erlebnis wird

Creativeworld

Die Sonderschau „Fachhandelskonzept 4.0 – Upgrade your store“ widmet sich der Herausforderung, ein Einkaufserlebnis zu neuartigen Kunstanwendungen und Produktinnovationen zu bieten. Am Beispiel Graffiti und Street Art wird gezeigt, wie durch geschulte Fachberater, eine Verkaufsfläche mit Leitsystemen, einen Try-out-Tisch und Anwendungsvideos beim Kunden Probierfreude und Begeisterung geweckt werden können. Schon seit einer ganzen Weile sind die Märkte bei dem Erlebnismarketing angekommen. Dabei werden Produkte nicht abhängig von der Nachfrage angeboten, sondern es geht darum, Wünsche beim Endverbraucher zu wecken. So kauft man bei Starbucks keinen einfachen Kaffee, sondern ein Edel-Getränk in einem Ambiente mit dem Charme eines nostalgischen Coffeeshops, in dem Schriftsteller ihre nächste Literatur schreiben. Psychologisch geht es darum, Verbraucher in Zeiten eines allgemeinen Wohlstandes mit bereits gesättigten Bedürfnissen auf eines der letzten unbefriedigten Bedürfnisse anzusprechen: die Selbstverwirklichung. Jeder Mensch ist ein Individuum und möchte als solches gesehen und angesprochen werden. Das erfolgt durch die Entfaltung seiner Talente, Kreativität und Potentiale. Genau hier setzt das Erlebnismarketing an und es lässt sich auf den Kunstmarkt und den damit einhergehenden stationären Fachhandel übertragen. Erlebnismarketing verständlich erklärt Die Integration von neuen Marken …

Weiterlesen…

Das sind die Trends der Kreativbranche

Creativeworld

Unter dem Motto „Welcome friends“ laden die Creativeworld Trends 2019/2020 in die eigenen vier Wände ein. Gemütlichkeit, Einladungen an Freunde, gemeinsam Feste feiern und der selbst kreierte gedeckte Tisch spiegeln sich in den Prognosen für die kommende kreative Saison wider. Das Stilbüro bora.herke.palmisano beobachtet im Auftrag der Messe Frankfurt, welche Einflüsse Produkt-, Textil,- und Modedesign auf die kreative Branche haben und adaptiert diese gezielt auf die Produkt- und Themenwelt der Creativeworld – internationale Leitmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf und Trend-Plattform der DIY-Branche. Daraus entwickeln die Designer die Creativeworld Trends, die auf der Sonderschaufläche in Halle 4.1 G41 vom 26. bis 29. Januar 2019 in Frankfurt am Main zu sehen sind. Mit Materialien und Werkzeugen der ausstellenden Hersteller werden im Vorfeld der Messe außergewöhnliche Einzelstücke kreiert und in drei Trendwelten inszeniert: cosy site, natural location und happy place. Cosy site: kuschelig und gemütlich In ganz hellen Tönen, von Ecru und Wollweiß bis hin zu strahlendem Weiß, versprüht cosy site Ruhe und Gemütlichkeit. Flüssige Farbe kommt hier zum Einsatz, zum Beispiel für die Dip Dye Technik. Kleine Vasen werden dabei …

Weiterlesen…