Creativeworld Blog

Mehr Theater, mehr Verkauf

20. Januar 2019

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance: Der stationäre Einzelhandel muss die Kunden mit konzeptionellen Einkaufserlebnissen an sich binden, um sich am stark umkämpften Point of Sale zu behaupten. „Je mehr Theater und Überraschungseffekt, desto mehr wird verkauft, desto größer der Absatz“, so Pascal Koeleman, Designer und Geschäftsführer von 2dezign.

Der stationäre Handel steht in direkter Konkurrenz zu einer wachsenden Anzahl an Online-Händlern. Zudem ist der Kunde anspruchsvoller geworden: Zwar ist die Selektierung über den günstigsten Preis nicht mehr so stark wie zu Zeiten von „Geiz ist geil“, aber der Verbraucher möchte für sein Geld etwas geboten bekommen. So liegt es am stationären Einzelhandel, dem Kunden besondere Einkaufserlebnisse und kompetente Beratung zu bieten. Die Creativeworld stellt spannende Lösungen für die Ladengestaltung vor und bietet Expertenwissen für eine versierte Beratung.

Creativeworld Trends 2019/20: Welcome friends

Sowohl in der Ladengestaltung als auch in der Beratung ist die Kenntnis von Design-Trends von unschätzbarem Wert. Im Auftrag der Creativeworld analysieren die Designer Cem Bora, Claudia Herke und Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano internationale Tendenzen in Mode und Kunst, Interior und Lifestyle und übertragen sie auf die Kreativbranche.

Anschaulich und marktnah visualisieren sie die Stilrichtungen der kommenden Saison im Trendareal der Creativeworld in Halle 4.1 G41. Besucher schätzen die Vielfalt der Information, der Ideen und Anregungen zu den angesagten Farben, Materialien und Techniken der kommenden DIY-Saison, die sie für Schaufenster- und Display-Dekorationen oder in der Kundenberatung einsetzen können.

Neu in diesem Jahr sind die Audio Guides, die die Besucher durch die Trends führen und ihnen detaillierte Informationen zu den drei Stilwelten cosy site, natural location und happy place geben. So kann jeder Fachbesucher individuell seine Führung durch die Trendwelten beginnen.

Neu: Fachhandelskonzept 4.0: „Upgrade your store“

Hier wird in Form eines Fachgeschäfts gezeigt, wie Street Art Displays im klassischen Hobby- und Bastelgeschäft einen passenden Platz finden. Vorträge zum Thema Einkaufserlebnis zeigen dem Fachbesucher Möglichkeiten auf, neue Zielgruppen anzusprechen und zu generieren.

Praktisches Wissen an den Ständen und im Forum

Mehr als 360 Aussteller aus 44 Ländern zeigen auf der Creativeworld den nationalen und internationalen Fachbesuchern ihre Produktneuheiten. Diese präsentieren sie in zahlreichen Workshops an ihren Ständen oder direkt auf der großen Bühne, dem Creativeworld Forum. Vier Tage lang wird gezeigt, was das kreative Herz begehrt: Es wird gebastelt, gemalt, geschneidert, Schmuck designt, verpackt und mit Kollegen diskutiert. Die DIY-Ikone und TV-Moderatorin Martina Lammel führt durch das Programm und sagt: „Im Workshop hinterlassen neue Techniken und Werkzeuge einen tieferen Eindruck, als nur durch die Präsentation am Messestand. Ich freue mich heute schon auf zahlreiche begeisterte Fachhändler und viele spannende Kurse.“

Alle Sonderschauen und Workshops sind im Eintrittspreis inklusive. Mit dem Eventkalender der Creativeworld können Hersteller und Fachbesucher ihren Messebesuch individuell planen und sich ihre Highlights und die passenden Workshops aus dem Rahmenprogramm zusammenstellen.

Beitrag teilen